Deutsche Telekom verteidigt Drosselung

Internet-Geschwindigkeit

Dienstag, 30. April 2013 10:01
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Die von der Deutschen Telekom angekündigte Drosselung der Internet-Geschwindigkeit über Festnetz-Router sorgte für großen Aufruhr. Trotzdem verteidigte René Obermann, Chef des Konzerns, nun das Konzept.

Obermann wählte den Weg eines offenen Briefes. „Die Alternative wäre eine
Preiserhöhung für alle Kunden, die in unseren Augen weder klug noch gerecht wäre“, erklärte der Telekom-Chef nach Angaben des Handelsblatts in dem Schreiben an Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler. Er verwies auf den rasanten Anstieg der Datenmengen und die Ausgaben für den Ausbau der Netze. Insgesamt plant die Telekom bis 2015 Investitionen von 30 Milliarden Euro.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...