Deutsche Telekom verspricht nach Frequenzauktion LTE-Ausbau

Donnerstag, 20. Mai 2010 18:02
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) hat sich für 1,3 Mrd. Euro neue Frequenzen bei der Versteigerung durch die Bundesnetzagentur gesichert, wie der Telekommunikationskonzern am heutigen Donnerstag mitteilte.

Insgesamt erwarb die Deutsche Telekom ein Frequenzspektrum von 95 Megahertz. Der Konzern will nun den Netzausbau im Mobilfunk vorantreiben und eine „bessere Breitbandversorgung“ ermöglichen. Der Bonner Konzern benötigt mehr Frequenzen, um dem gestiegenen Datenvolumen durch mobiles Internet gerecht zu werden. Man sei mit dem Ausgang der Frequenzauktionen in Deutschland zufrieden, erklärte Niek Jan van Damme aus dem Vorstand des Unternehmens.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...