Deutsche Telekom unter Druck - Deadline für US-Geschäft

Dienstag, 15. September 2009 09:55
Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) will sowohl das Mobilfunkgeschäft in Großbritannien als auch in den USA sanieren. Nun erhält das Unternehmen allerdings auch Druck von außen.

Die beiden Hauptaktionäre des Telekommunikationskonzerns sollen dem Unternehmen demnach eine Deadline gesetzt haben. Entweder es gelingt, das US-Geschäft bis zum Jahr 2010 deutlich zu verbessern, ansonsten sollen strategische Veränderungen eingeleitet werden. Dies meldet die Financial Times unter Berufung auf deutsche Regierungskreise. Neben dem deutschen Staat, der 32 Prozent an der Deutschen Telekom hält, sieht aber auch Blackstone die Entwicklung in den USA mit Sorge. Die Private Equity Group ist mit fünf Prozent an dem Telekommunikationsunternehmen beteiligt. Unter strategischen Veränderungen seien nach Angaben der Zeitung auch personelle Neubesetzungen zu verstehen. Dabei wäre auch der Posten von Rene Obermann, dem derzeitigen Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Telekom, in Gefahr.

In den USA sieht sich die Deutsche Telekom ähnlichen Problemen wie auf dem britischen Markt gegenüber. Mit T-Mobile UK war man mit einem Marktanteil von 15 Prozent die Nummer vier auf dem Mobilfunkmarkt. Dank der angestrebten Fusion mit dem derzeit noch drittgrößten Anbieter Orange mit 22 Prozent Marktanteil soll aber ein neuer Marktführer entstehen. Das Joint Venture von Orange und T-Mobile UK hätte mit 37 Prozent Marktanteil dabei auch einen luxuriösen Vorsprung gegenüber Wettbewerbern wie Vodafone und O2 UK. Diese bedienen derzeit 25 bzw. 27 Prozent der britischen Mobilfunkkunden.

Meldung gespeichert unter: Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...