Deutsche Telekom steht in der Slowakei am Pranger

Telekommunikationsnetzbetreiber

Mittwoch, 25. Juni 2014 12:11
Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) - Die Slovak Telekom hat offenbar mit unfairen Preisen den Wettbewerb auf dem Breitbandmarkt behindert. Dafür will die EU-Antikartellbehörden das Tochterunternehmen der Deutschen Telekom nun belangen.

Die Slovak Telekom habe mit zu hohen Einkaufpreisen (Wholesale) den profitablen Wettbewerb in der Slowakei unmöglich gemacht, so das Urteil der EU Kommission im Jahr 2012. Damals hieß es auch, dass die Deutsche Telekom, die 51 Prozent an der Slovak Telekom hält, mitverantwortlich sein könnte. Nach der Sommerpause im August plane die Kommission die Unternehmen mit einer Geldstrafe zu belegen, so der Nachrichtendienst Reuters mit Verweis auf vertraute Quellen.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...