Deutsche Telekom setzt auf intelligentes Radfahren

Vernetztes Fahrrad

Donnerstag, 28. August 2014 10:41
Deutsche Telekom

Bonn (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG setzt auf intelligente Fahrräder: Das Telekommunikationsunternehmen hat gemeinsam mit dem Fahrradhersteller Canyon eine Servicelösung für Radfahrer entwickelt.

Der Radhersteller Canyon Bicycles und die Deutsche Telekom haben das erste Fahrrad mit eingebautem Notrufsystem vorgestellt. Das intelligente Fahrrad soll über Crash-Sensoren Notsituationen erkennen und im Bedarfsfall einen Notruf (eCall) senden. Per GPS werden verunfallte Radfahrer lokalisiert, so eine Pressemitteilung. Zudem erhalten Radfahrer per App technische Daten zu Laufleistung und Zustand der Verschleißteile. Eine mehrmonatige Pilotphase dieses Projektes ist für Anfang 2015 geplant.

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...