Deutsche Telekom plant Ausweitung des mobilen Internets in US-Markt

Donnerstag, 20. Januar 2011 18:11
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG, die zuletzt angekündigt hatte, das Wachstum des Unternehmens im US-amerikanischen Markt voranzutreiben, gab nun die genauen Pläne für dieses Ziel bekannt.

Rene Obermann, der Chef der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750), hatte zuletzt erklärt, dass man Marketing und die Preispolitik im US-amerikanischen Markt optimieren wolle. Philipp Humm, CEO der Tochtergesellschaft T-Mobile USA, gab heute dazu die genaue Strategie bekannt, die sich auf zwei Säulen stütze: Grow und reinvent. Zum ersten soll der Umsatz im US-amerikanischen Markt um drei Mrd. US-Dollar wachsen. Zum zweiten wolle man Einsparungen von einer Mrd. US-Dollar brutto bis 2013 erreichen. Insgesamt soll so die bereinigte EBITDA-Marge bezogen auf die Service-Dienste von weniger als 30 Prozent in den ersten neun Monaten des Jahres 2010 auf rund 35 Prozent steigen. Man wolle im wachsenden US-Geschäft vor allem im Bereich des mobilen Internet zulegen, da T-Mobile USA mit dem 4G-Netz gute Voraussetzungen habe. Der Fokus soll auf einfache Bündelangebote mit transparenten Tarifen und auf besser Netzabdeckung und „Inhouse“-Versorgung gesetzt werden. Die Tochtergesellschaft sehe auch Partnerschaften mit anderen Unternehmen als mögliche zukünftige Alternative.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...