Deutsche Telekom öffnet Videoload auch für Fremdkunden

Freitag, 14. Dezember 2007 12:50
Deutsche Telekom Logo

BONN - Nach Vorwürfen der Wettbewerber öffnet die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) ihr Angebot auch für Kunden von anderen Providern. Zumindest was die Video-Plattform Videoload betrifft.

Mit Videoload will die Deutsche Telekom eine „eine führende Position im Markt für internetbasierten Filmkonsum einnehmen“, heißt es aus dem Konzern. Erstmals sollen nicht nur die eigenen Kunden bedient werden. Die Onlinevideothek umfasst nach eigenen Angaben rund 2.000 Titel. Für eine Ausleihdauer von 24 Stunden sind ein bis vier Euro zu entrichten. Parallel zum DVD-Start soll es möglich sein, die entsprechenden Titel auch dauerhaft herunterzuladen und zu brennen. Hier seien allerdings bis zu 15 Euro fällig. Das komplette Angebot soll im Rahmen der CeBIT 2008 in Hannover vorgestellt werden.

Meldung gespeichert unter: Video-Streaming

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...