Deutsche Telekom muss zahlen

Mittwoch, 13. April 2011 16:17
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Der Gerichtsstreit um die Deutsche Telekom und telegate scheint ein Ende gefunden zu haben. Die Deutsche Telekom muss nun, wie das Oberlandesgericht Düsseldorf heute beschloss, rund 45 Mio. Euro zurückzahlen.

Dieses Urteil in dem langen Ringen zwischen der telegate AG und der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750) scheint nun endgültig zu sein. Geklagt hatten zwei Tochtergesellschaften der telegate AG, die datagate GmbH und die telegate Media AG. Ursache hierfür waren missbräuchlich erhöhte Kosten für die Überlassung von Teilnehmerdaten im Jahr 2000 bis 2004, durch die sich die telegate AG in der Wettbewerbsfähigkeit eingeschränkt sah. Das Gericht ließ keine Revision zu, weshalb der Prozess damit einen Abschluss finden dürfte. Eine Begründung für das Urteil gab das Gericht aber noch nicht bekannt. Ein weiteres Urteil einer zweiten Klage der telegate AG gegen das Bonner Unternehmen in Höhe von 52,04 Mio. Euro soll am 18. Mai verkündet werden. Bereits im Jahr 2007 hatte das Gericht in Düsseldorf zu Gunsten der telegate AG entschieden, was jedoch kurz danach durch den Bundesgerichtshof aufgehoben wurde.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...