Deutsche Telekom muss erneut nicht zahlen

Sammelklage

Donnerstag, 4. Juli 2013 15:43
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - David gegen Goliath und der Riese gewinnt: Die Sammelklage zahlreicher Kleinaktionäre gegen die Deutsche Telekom wurde abgewiesen.

Ungefähr 16.000 Kleinaktionäre hatten sich zusammengetan und forderten von der Deutschen Telekom zehn Mio. Euro Schadenersatz. Die Kläger hatten vor 15 Jahren Geld in Telekom-Aktien investiert. Sie behaupten, der Telekommunikationsnetzbetreiber habe bei einem Aktienverkauf im Jahr 1999 falsche Angaben in den zugehörigen Unterlagen gemacht. Derartige Fehler konnte das Oberlandesgericht Frankfurt jedoch nicht feststellen, berichtet der Nachrichtendienst Reuters. Schon vor einem Jahr war eine ähnliche Klage gescheitert, nach der auch im Jahr 2000 falsche Angaben zu einer Aktienplatzierung gemacht worden seien.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...