Deutsche Telekom muss ehemalige T-Online-Aktionäre entschädigen

Freitag, 13. März 2009 16:23
Deutsche Telekom Zentrale

BONN - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) muss für den Rückkauf der Unit T-Online kräftig nachzahlen. Dies entschied das Frankfurter Landgericht am heutigen Freitag.

So berichtet die FAZ in ihrer Online-Ausgabe, dass die Deutsche Telekom AG den früheren Aktionären von T-Online 1,15 Euro je Anteilsschein plus Zinsen zahlen muss. Die Deutsche Telekom AG hatte die Internet-Unit T-Online im Jahr 2000 an die Börse gebracht, diese wenige Jahre später aber zurück in den Konzern integriert - für deutlich weniger Geld. Dabei soll, so das Urteil des Landgerichtes, der Kaufpreis je Aktie nicht angemessen gewesen sein.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...