Deutsche Telekom macht Kasse

Donnerstag, 17. Mai 2001 16:45
Deutsche Telekom

Deutsche Telekom AG (WKN: 555750): Die Aktien der Deutschen Telekom sind am Donnerstag Nachmittag leicht um 2 Prozent gestiegen. Dies könnte eine Reaktion auf die Bekanntgabe der Deutschen Telekom sowie der France Telecom sein, die ihren gemeinsamen Anteil von 19,8 Prozent an dem Konkurrenten Sprint FON verkaufen wollen, so die Händler am Parkett. Die Beteiligungsveräußerung würde beiden Unternehmen helfen, den Schuldenberg zu reduzieren.

Wie das deutsche Unternehmen mitteilte, werde man Aktien von Sprint FON im Wert von 1,9 Mrd. Dollar - den aktuellen Marktwert zugrunde gelegt - Ende Mai oder Anfang Juni verkaufen. Ferner plane man, einen Anteil von 57,4 Mio. Aktien an Sprint PCS zu verkaufen. Ein genauer Zeitpunkt für diese Transaktion wurde jedoch bislang nicht vereinbart, so ein Unternehmenssprecher. Zu beachten ist, dass erst gestern Sprint Corp. die dritte Gewinnwarnung in diesem Jahr veröffentlicht hat.

Die Aktien werden durch die Investmentbanken Goldman Sachs, Morgan Stanley und UBS institutionellen Anlegern angeboten. France Telecom und Deutsche Telekom haben bereits im Februar die Genehmigung der US-Regulierungsbehörde SEC für den Verkauf der Aktien beantragt, warten allerdings noch immer auf die Genehmigung.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...