Deutsche Telekom-Joint Venture sichert sich weiteres Stück vom britischen LTE-Kuchen

Frequenz-Auktion

Donnerstag, 21. Februar 2013 16:34
Everything_Everywhere.jpg

LONDON (IT-TIMES) - Everything Everywhere konnte sich bei einer Auktion weitere LTE/4G-Lizenzen in Großbritannien sichern. Das britische Mobilfunk-Joint Venture der Deutschen Telekom mit France Telecom hat weitere LTE-Frequenzen für einen Preis von knapp 589 Mio. Britischen Pfund erworben.

Damit kontrolliere Everything Everywhere 36 Prozent der entsprechenden britischen Frequenzen, Wettbewerber Vodafone verfüge über 28 Prozent des Spektrums, während O2 mit 15 Prozent den drittgrößten Anteil am britischen Frequenzspektrum habe, hieß es in einer Mitteilung des Mobilfunk-Netzbetreibers. H3G und die Britische Telekom folgen laut Everything Everywhere mit einem Anteil von zwölf respektive neun Prozent.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...