Deutsche Telekom im Aufwind

Montag, 20. Oktober 2003 13:40
Deutsche Telekom

Deutsche Telekom AG (WKN: 555750): Der Bonner Kommunikationskonzern wir derzeitig positiv von fünf Investment Banken eingestuft, so zum Beispiel von Goldmann Sachs, und UBS. Auch die Analysten von Independent Research bewerten in ihrer aktuellen Analyse die Aktien des Unternehmens mit „Halten“. Der Grund für die Aufwertungen sind die positiven Ergebniserwartungen für das Gesamtjahr 2003.

Der Finanzvorstand der Telekom geht für 2003 von einem EBITDA von rund 18 Mrd. Euro aus. Zuvor lag die Erwartung zwischen 17,2 und 17,7 Mrd. Euro. Die neue Einschätzung wäre eine Steigerung des EBITDA gegenüber 2002 um 1,7 Mrd. Euro. Vor diesem Hintergrund wurde die Telekom aufgewertet. Doch für den Markt werde diese Nachricht keine nachhaltige Wirkung bedeuten, so die Meinung der Analysten von Independent Research. Zwar sehen sie keine Gefahr für die Telekom in den Nachverhandlungen zwischen Toll Collect und der Deutschen Bundesregierung. Die Deutsche Telekom ist an dem Joint Venture mit 45 Prozent beteiligt, den gleichen Anteil hält Daimler Chrysler und einen zehnprozentigen Anteil besitzt das französische Unternehmen Cofiroute. Die Aktien des Bonner Konzerns geriete aber unter Druck, wenn die Bundesrepublik Deutschland weitere Anteile verkaufen würde.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...