Deutsche Telekom bestätigt Prognosen für 2010

Donnerstag, 5. August 2010 10:14
Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) präsentierte heute die Zahlen des zweiten Quartals 2010. Dabei machte sich die Ausgliederung des Großbritannien-Geschäftes bemerkbar.

Der Umsatz der Deutschen Telekom verringerte sich von 16,23 Mrd. Euro im zweiten Quartal 2009 auf 15,53 Mrd. Euro. Davon entfielen 6,76 Mrd. Euro auf das Inlandsgeschäft, weitere 8,77 Mrd. Euro wurden im Ausland erzielt. Im zweiten Quartal 2009 lagen die Vergleichswerte bei 6,81 Mrd. Euro für das deutsche Geschäft sowie bei 9,42 Mrd. Euro im Ausland. Das Systemgeschäft trug international 2,24 Mrd. Euro zum Umsatz bei (2009: 2,17 Mrd. Euro), dieser Wert ist allerdings in den Inlands- und Auslandsumsätzen bereits enthalten. Im Ausland machte der Deutschen Telekom auch die Auslagerung der Mobilfunksparte in Großbritannien zu schaffen. T-Mobile UK fusionierte mit Orange UK zu dem Joint Venture „Everything Everywhere“, entsprechend fehlte der Beitrag der britischen Sparte zu Umsatz und Gewinn. Während es nach ausgewiesenen Zahlen zu einem Umsatzrückgang kam, präsentierte sich die Situation nach konsolidierten Zahlen anders. Demnach lag der 2009er Umsatz ohne T-Mobile UK bei 15,38 Mrd. Euro.

Die Deutsche Telekom meldete für das zweite Quartal 2010 ein unkonsolidiertes EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 4,47 Mrd. Euro, in 2009 waren es noch 5,02 Mrd. Euro. Das EBIT summierte sich auf 1,71 Mrd. Euro und lag damit ebenfalls unter dem Vorjahreswert von 2,01 Mrd. Euro. Der Quartalsüberschuss der Deutschen Telekom wurde mit 475 Mio. Euro angegeben (2009: 521 Mio. Euro). Hier wurde eine Einmalbelastung durch das neue Joint Venture in Großbritannien von 200 Mio. Euro wirksam. Das Telekommunikationsunternehmen generierte einen Free Cash-Flow von 1,48 Mrd. Euro, der Cash-Flow der Geschäftstätigkeit lag bei 2,14 Mrd. Euro. In 2009 hatte man 1,40 Mrd. Euro und 3,51 Mrd. Euro als Vergleichswerte erzielt.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...