Deutsche Telekom: Ausland erstmals größter Umsatzbringer

Freitag, 27. Februar 2009 10:19
Deutsche Telekom Logo

BONN - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) hat die Ergebnisse für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2008 bekannt gegeben. Das Unternehmen konnte im Gesamtjahr das Ergebnis verbessern, der Umsatz war jedoch leicht rückläufig.

Die Deutsche Telekom erwirtschaftete im vierten Quartal 2008 einen Umsatz in Höhe von 16,1 Mrd. Euro. Im Vergleichszeitraum 2007 hatte das Unternehmen 15,79 Mrd. Euro erzielt. Vom Umsatz wurden im Jahr 2008 rund 7,29 Mrd. Euro im Inland erzielt, während dies aktuell 7,28 Mrd. Euro waren. Damit entfielen im vierten Quartal 2008 8,82 Mrd. Euro des Umsatzes auf das Auslandsgeschäft, Im Vergleich zu 8,12 Mrd. in 2007. Das EBITDA konnte ebenfalls verbessert werden: Nach 2,6 Mrd. Euro aus dem vierten Quartal 2007 betrug das EBITDA aktuell 3,6 Mrd. Euro. (bereinigt um Sondereinflüsse ergibt sich für das vierte Quartal 2008 ein EBITDA von 4,66 Mrd. Euro im Vergleich zu 4,61 Mrd. Euro in 2007). Das Ergebnis vor Ertragssteuern lag aktuell bei einem Minus in Höhe von 695 Mio. Euro. (Vergleichswert 2007: Minus 1,05 Mrd. Euro). Bereinigt wies die Deutsche Telekom allerdings ein Ergebnis vor Steuern von 1,25 Mrd. Euro im vierten Quartal 2008 und 1,08 Mrd. Euro in 2007 aus. Damit erzielte das Unternehmen einen Konzernüberschuss von bereinigt 861 Mio. Euro im vierten Quartal 2008 und 815 Mio. Euro im vierten Quartal 2007. Unbereinigt lagen die Werte allerdings bei einem Minus on Höhe von 730 Mio. Euro im vierten Quartal 2008 und einem Verlust von 750 Mio. Euro in 2007.

Im gesamten Geschäftsjahr 2008 erzielte die Deutsche Telekom AG einen Umsatz in Höhe von 61,66 Mrd. Euro. Im Jahr zuvor waren dies 62,51 Mrd. Euro gewesen. Davon entfielen 2008 rund 28,88 Mrd. Euro auf das Inlandsgeschäft und 32,78 Mrd. Euro wurden im Ausland erwirtschaftet. In 2007 hatte die Deutsche Telekom 30,69 Mrd. Euro Umsatz im Ausland erzielt und 31,82 Mrd. Euro im Inland. Das EBITDA steig demgegenüber von 16,89 Mrd. Euro aus dem Jahr 2007 auf aktuell 18,01 Mrd. Euro (bereinigt ergaben sich Werte von 19,45 Mrd. Euro in 2008 und 19,32 Mrd. Euro in 2007). Das Unternehmen erwirtschaftete zudem ein Ergebnis vor Ertragssteuern in Höhe von 3,45 Mrd. Euro in 2008 und 2,45 Mrd. Euro in 2007 (die bereinigten Werte liegen bei 5,88 Mrd. Euro in 2008 und 5,26 Mrd. Euro im Vorjahr). Damit konnte der Konzernüberschuss unbereinigt von 571 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2007 auf aktuell 1,48 Mrd. Euro gesteigert werden. Bereinigt lag der Überschuss in 2008 bei 3,42 Mrd. Euro im Vergleich zu drei Mrd. Euro in 2007. Beim Free Cash-Flow übertraf der Konzern mit sieben Mrd. Euro den Vorjahreswert von 6,6 Mrd. Euro mit einem Plus von 6,9 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...