Deutsche Telekom an TIM Brasil interessiert?

Donnerstag, 18. Januar 2007 00:00
Deutsche Telekom

BONN - Für die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) ist der globale Mobilfunk-Zug eigentlich schon abgefahren. Andere europäische Telekommunikationskonzerne wie Telefonica sowie die norwegische Telenor kauften fleißig Wachstumsperspektiven in Schwellenländern ein und machen so Sorgen in den Heimatmärkten vergessen. Nur die Telekom steht vergleichsweise mit leeren Händen da. Vielleicht aber nicht mehr lange. Das Manager Managazin berichtet heute in einem Artikel, dass der deutsche Ex-Monopolist laut Unternehmenskreisen mit dem brasilianischen Mobilfunker TIM Brasil liebäugelt.

Als ein Indiz für eine mögliche Übernahme-Renaissance wurde gewertet, dass Mergers & Acquisitions wieder beim Vorstandschef angesiedelt werden. Sollte Telecom Italia, Eigner vom TIM Brasil, sich zu einem Verkauf des Tochterunternehmens entscheiden, werde man sich das Geschäft anschauen. Allerdings gibt es zu der Verkaufsbereitschaft der Italiener widersprüchliche Angaben. Giampaolo Zambeletti, bei Telecom Italia für das Corporate Development zuständig, sagte dem brasilianischen Blatt Folha de Sao Paolo bereits am 29. Dezember 2006: „TIM Brasil steht nicht zum Verkauf.“ Andererseits steht der italienische Ex-Monopolist unter dem Druck, Schulden abbauen zu müssen.

Meldung gespeichert unter: Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...