Deutsche Telekom: 3.000 Stellen bei T-Systems fallen weg

Donnerstag, 13. August 2009 15:56
Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) beabsichtigt weitere Stellenstreichungen bei T-Systems. Insgesamt sollen rund 3.000 Beschäftigte betroffen sein. 

Der Stellenabbau soll, so verschiedene Medienberichte heute, bis Ende 2010 erfolgen. Zwar müssen in der Großkundensparte dann 3.000 Mitarbeiter gehen, weitere betriebsbedingte Kündigungen für die derzeit etwa 24.000 Beschäftigten von T-Systems soll es aber vorerst nicht geben. Bis zum 30. Juni 2012 seien die restlichen Stellen sicher, so die <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Süddeutsche Zeitung unter Bezugnahme auf eine Telefonkonferenz der Deutschen Telekom. 

Meldung gespeichert unter: IT-Outsourcing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...