Demütigung für Nokia: Handypionier fliegt aus dem Eurostoxx 50

Aktien-Index

Montag, 4. März 2013 09:12
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Nokia muss einen Rückschlag auf dem beschwerlichen Weg der Restrukturierung hinnehmen: Zum 18. März muss der finnische Handy-Pionier und einstige Weltmarktführer bei Mobiltelefonen seinen prestigeträchtigen Platz im Index Eurostoxx 50 räumen.

Bei der regelmäßigen Überprüfung der Indexzusammensetzung wurde Nokia am vergangenen Freitag von der Liste des Eurostoxx 50 gestrichen. Mit dieser Maßnahme fliegt das angeschlagene finnische Unternehmen symbolisch auch aus dem Klub der wichtigsten europäischen Unternehmen, was zumindest einen Imageschaden und deutlichen Dämpfer für Nokia im Kampf um eine Position im Kreis der erfolgreichen Smartphone-Hersteller wie Apple und Samsung bedeutet. Ein Einfluss der Streichung aus dem Eurostoxx 50 auf den Kurs der Nokia-Aktie ist zumindest insofern gegeben, dass sich indexorientierte Fonds nun nicht mehr notwendigerweise mit Anteilsscheinen des finnischen Unternehmens versorgen müssen.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...