De-Mail-Service gestartet - Deutsche Telekom dabei, Deutsche Post nicht

Freitag, 9. Oktober 2009 16:53
Deutsche Telekom

BONN/BERLIN/FRIEDRICHSHAFEN (IT-Times) - Verschlüsselte und Sichere E-Mails gibt es schon seit längerer Zeit, doch offizielle Dokumente oder gar Verträge konnte man bislang nicht per Mausklick versenden, da hilf auch nicht das Einrichten einer digitalen Signatur. Der vom Bund initiierte De-Mail-Service könnte das nun ändern.

Anders als bisherige E-Mail-Services müssen nämlich De-Mail-Services gesetzlich bestimmte Sicherheitskriterien wie Verschlüsselung oder aber dauerhafte Speicherung auf sicheren Servern anbieten und dazu noch kostenlos. Erste Anbieter sind dabei bereits an Bord und hoffen, laut einem Financial Times Deutschland Artikel auf Pioniergewinne. So haben die Deutsche Telekom (WKN: 555750) und der web.de-Betreiber United Internet die Richtlinien bereits umgesetzt, was einen Versand von sicheren E-Mails mit dem Zusatz „de-mail.de“ möglich macht.

Meldung gespeichert unter: E-Mail

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...