DAB bank muss Ergebniseinbruch hinnehmen

Dienstag, 28. Oktober 2008 09:46
DAB Bank

MÜNCHEN - Die DAB bank (WKN: 507230) gab die Ergebnisse der ersten neun Monate sowie des dritten Quartal 2008 bekannt. Die Direktanlagebank musste allerdings, unter anderem bedingt durch gesunkene Kundenzahlen, Verluste hinnehmen. 

Die DAB bank bezifferte das Finanzergebnis des dritten Quartal 2008 auf minus 14,33 Mio. Euro nach 11,05 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Der Provisionsüberschuss betrug 23,18 Mio. Euro (2007: 34,29 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Steuern konnte mit minus 21,05 Mio. Euro nicht an den Vorjahreswert von plus 11,14 Mio. Euro anknüpfen. Es wurde für 2008 ein Quartalsergebnis von minus 14,23 Mio. Euro gemeldet (2007: plus 4,28 Mio. Euro). Die Cost-Income-Ratio betrug nach 75,6 Prozent in 2007 im dritten Quartal 2008 nunmehr 325 Prozent. Das Ergebnis je Aktie reduzierte sich von plus sechs Cent in 2007 auf minus 19 Cent.

Das Finanzergebnis der DAB bank nach neun Monaten lag 2008 bei 12,59 Mio. Euro nach 24,53 Mio. Euro im Vorjahr. Der Provisionsüberschuss summierte sich auf 79,2 Mio. Euro (2007: 107,65 Mio. Euro). Es wurde ein Ergebnis vor Steuern von 1,48 Mio. Euro ausgewiesen, im Vorjahr waren es 33,81 Mio. Euro. Der Überschuss belief sich auf 940.000 Euro, in 2007 erzielte die DAB bank rund 18,78 Mio. Euro. Die Cost-Income-Ratio lag nach 75,3 Prozent in 2007 nun bei 98,5 Prozent. Es wurde ein Ergebnis je Aktie von einem Cent ausgewiesen (2007: 25 Cent). 

In den ersten neun Monaten 2008 wurden insgesamt 1,08 Millionen Depots geführt, ein leichter Rückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit 1,09 Millionen verwalteten Depots. Entsprechend sank auch die Zahl der ausgeführten Transaktionen von 8,5 Millionen auf 6,4 Millionen. Der verwaltete Kundenvermögen reduzierte sich von 32,79 Mrd. Euro auf 26,33 Mrd. Euro in den ersten neun Monaten 2008. Davon befanden sich 14,22 Mrd. Euro in Fonds (2007: 17,82 Mrd. Euro). 

Meldung gespeichert unter: DAB Bank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...