Cisco drängt in das Geschäft mit Energieversorgern

Montag, 18. Mai 2009 16:03
Cisco Systems Unternehmenslogo

SAN JOSE (IT-Times) - Der amerikanische Router-Hersteller Cisco Systems (Nasdaq: CSCO, WKN: 878841) will künftig stärker im Geschäft mit Energieversorgern Fuß fassen und speziell Kommunikationsausrüstung für diesen Sektor auf den Markt bringen. Dazu stellte Cisco heute seine Strategie vor.

Ziel sei es neben Routern für Versorger und Stromkraftwerke, auch Energy-Controller für Privathaushalte auf den Markt zu bringen. Zunächst will Cisco mit dem Lösungspaket Cisco Smart Grid Energieversorgern dabei helfen, Stromausfälle oder Engpässe zu verhindern. Solche Ausfälle kosten der US-Industrie laut Electric Power Research Institute (EPRI) jährlich rund 50 Mrd. Dollar.

Meldung gespeichert unter: Cisco Systems

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...