China Unicom steigert Umsatz - Ergebnis bricht ein

Dienstag, 29. März 2011 16:28
China_Unicom_logo.gif

BEIJING (IT-Times) - Der chinesische Mobilfunk-Carrier und Apple-Partner China Unicom hat heute einen ersten Einblick in die endgültigen Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres 2010 vorgelegt. So habe das Unternehmen beim Umsatz geglänzt, aber beim Ergebnis Verluste eingefahren.

Demnach habe China Unicom im Geschäftsjahr 2010 einen operativen Unternehmensumsatz um 11,5 Prozent auf 171,1 Mrd. Renminbi oder etwa 26,0 Mrd. US-Dollar gesteigert. Davon erzielte China Unicom etwa 89,5 Mrd. Renminbi im Bereich Mobilfunk. Gegenüber dem Vorjahr macht dies eine Verbesserung von 24,4 Prozent aus. Das Segment Festnetz sank beim Umsatz um 1,2 Prozent auf 79,8 Mrd. Renminbi. China Unicom steigerte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 2,2 Prozent auf 59,4 Mrd. Renminbi. Die rückläufige Entwicklung setzte sich beim Ergebnis vor Steuern (EBT) fort, wo China Mobile einen Rückgang von 12,3 Mrd. auf 4,8 Mrd. Renminbi hinzunehmen hatte. Das Nettoergebnis von China Unicom brach um ganze 59,7 Prozent ein, so dass insgesamt zum Jahresende 3,8 Mrd. Renminbi verblieben. Dementsprechend rutschte auch das Ergebnis je Aktie um 59,4 Prozent auf 0,16 Renminbi ab. Der Free-Cash-Flow verbesserte sich indes von minus 54,7 Mrd. auf minus 3,8 Mrd. Renminbi.

Meldung gespeichert unter: China Unicom Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...