China Unicom plant Premium-Marke

Montag, 15. Oktober 2007 11:48

HONGKONG - Dem chinesischen Mobilfunknetzbetreiber China Unicom Ltd. (NYSE: CHU, WKN: 615613) gehen die Telefonnummern aus. Daher bietet das Unternehmen nun auch Nummern mit der Vorwahl 156 an, während China Unicom-Kunden bislang die Vorwahl 130, 131 oder 132 hatten.

Die neue Vorwahl soll an Kunden vergeben werden, die sich für einen Vertrag entscheiden, der Leistungen über das Hochgeschwindigkeits-GSM-Netz beinhaltet. Seit September führt China Unicom daher eine Werbekampagne durch und bietet den Kunden an, sich ihre Wunschrufnummer mit der Vorwahl 156 auszusuchen. Der zweitgrößte Mobilfunknetzbetreiber des Landes gibt an, dass Kunden die sich hierfür entscheiden zusätzliche Dienste, Garantien und Services abrufen könnten. Näheres ist derzeit allerdings nicht bekannt gegeben worden.

Meldung gespeichert unter: China Unicom Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...