China Unicom: iPhone in China doch nicht zu teuer?

Dienstag, 17. November 2009 13:16
China_Unicom_logo.gif

PEKING (IT-Times) - China Unicom Ltd. (WKN: A0RBTQ) verkaufte in der ersten Woche nach Markteinführung des iPhones in China weniger Geräte als erwartet. Dem iPhone steht in China ein harter Wettbewerb bevor.

Chang Xiaobing, Aufsichtsratsvorsitzender bei China Unicom, erwartet dennoch, dass das iPhone zum Smartphone-Bestseller in China aufsteigen werde. Damit begegnete er der Skepsis von Marktbeobachtern, welche das Mobilfunkgerät als zu teuer eingestuft hatten. Zudem sei China Unicom mit der Marktpositionierung des iPhones zufrieden. China Unicom hatte in dieser Woche eine Werbekampagne gestartet. Dies erläuterte Chang in einem Interview mit dem US-TV Sender Bloomberg.

Meldung gespeichert unter: China Unicom Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...