China kürzt Förderung der Solarbranche

Freitag, 3. Februar 2012 11:36
SolarWorld

CHINA (IT-Times) - Die chinesische Regierung hat beschlossen, die staatliche Förderung für Solarenergie zu kürzen. Damit will man eine Überforderung der boomenden Sonnenenergie-Branche vermeiden.

Insgesamt ist die Nachfrage nach Solarmodulen in China in den letzten Jahren rapide gestiegen, allein 2011 wuchs die Zahl der Anlagen um 500 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das hängt damit zusammen, dass die Vergütung für ins Netz eingespeisten Solarstrom zum Ende letzten Jahres um 13 Prozent gesenkt wurde und gleichzeitig die Preise für die Module gefallen sind. Vor allem chinesische Hersteller können sich über die steigende Nachfrage im eigenen Land freuen. Sie klagten zuletzt über enorme Überkapazitäten, hatten ihre Produkte bis dato aber auch vorwiegend in Europa und den westlichen Ländern verkauft.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...