Buchbranche rüstet sich gegen Online-Piraterie

Donnerstag, 9. Juli 2009 10:48
eBook_Stephen_King.JPG

HAMBURG (IT-Times) - Die deutsche Buch- und Verlagsbranche sieht sich zurzeit einer Vielzahl an Problemen gegenüber. Nun soll eine neue Strategie zumindest das Problem von Raubkopien im Internet lösen. 

Besonders beliebte und bekannte Titel - etwa die „Harry Potter“-Reihe - seien von illegalen Raubkopien betroffen, so der Börsenverein des Deutschen Buchhandels. Bücher werden dabei entweder als E-Books oder als Hörbücher in Tauschbörsen illegal zwischen Nutzern verteilt. Jetzt will die Branche diesen Seiten allerdings den Kampf ansagen, so Alexander Skipis, Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels gegenüber der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland. Dabei stünde allerdings nicht eine Kriminalisierung der Nutzer, sondern vielmehr ein Vorgehen gegenüber den entsprechenden Tauschbörsen im Vordergrund. Welche Maßnahmen allerdings genau ergriffen werden sollen, blieb unterdessen noch offen. 

Damit sieht sich die Buchbranche einem ähnlichen Problem gegenüber wie die Musikindustrie. Diese nahm die Relevanz von MP3-Tauschbörsen im Internet zu Beginn nicht ernst, diese Haltung änderte sich erst dann, als der Umsatz aus dem CD-Verkauf massiv einbrach. Mittlerweile sehen Marktbeobachter Konzerte als wichtige Geldquelle für Stars, mit CDs ließe sich unterdessen, auch auf Grund der niedrigen Preise für die silbernen Scheiben, nur noch wenig Geld verdienen. 

Meldung gespeichert unter: Amazon

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...