Britivic entscheidet sich für Nokias Lumia 720

Windows Phone Smartphones

Freitag, 2. August 2013 08:20
Nokia_Lumia720.gif

LONDON (IT-Times) - Der britische Softdrink-Hersteller Britvic hat sich dafür entschieden, BlackBerry-Telefone gegen Windows Geräte aus dem Hause Nokia bei seiner Belegschaft zu ersetzen.

Derzeit rollt das Unternehmen konzernweit Nokias Lumia 720 Smartphone an seine 800 Mitarbeiter aus, so der Branchendienst Fiscal Insider. Der Umstieg steht im Zusammenhang mit einem Plattformwechsel auf Windows Phone 8, womit eine einfache Synchronisation mit bestehenden Microsoft-Systemen (Microsoft Exchange, Microsoft SharePoint) möglich werden soll. Dadurch könnten Mitarbeiter künftig auch einfach und schnell Microsoft Office Dokumente außerhalb des Büros bearbeiten, heißt es. Britvic IT Head John Armstrong bestätigte den Wechsel, wonach das Unternehmen nach einem Business Smartphone gesucht habe, welches sich einfach in die bestehende Microsoft-Infrastruktur integrierten lässt, so der Manager.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...