BREKO kritisiert BNetzA-Grundsatzentscheidung für die DTAG

Dienstag, 28. April 2009 11:33
BREKO

PRESSEMITTEILUNG

BREKO Mitglieder befürchten Nachteile für den Wettbewerb

Der Bundesverband für Breitbandkommunikation (BREKO) kritisiert die Entscheidung der Bundesnetzagentur (BNetzA) von letzter Woche zur Entlassung der Deutschen Telekom AG aus der Regulierung für Transitleistungen. Der BREKO stimmt der BNetzA grundsätzlich zu, nur dort zu regulieren, wo es die Rahmenbedingungen erfordern. Dies ist in dem Markt für Transitleistungen unverändert der Fall. „Die getroffene Entscheidung der BNetzA gefährdet das bestehende Wettbewerbsniveau“, so Rainer Lüddemann, Geschäftsführer des BREKO.

Meldung gespeichert unter: BREKO

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...