Bestechungsvorwürfe gegen Vodafone, Telenor und Bharti Airtel

Freitag, 26. November 2010 11:13
Vodafone Logo

LONDON (IT-Times) - Der Vodafone Group, Telenor und Bharti Airtel werden seitens der indischen Regierung Bestechungen vorgeworfen. Nachdem sie zu wenig für neue Lizenzen bezahlt hätten, drohen ihnen nun Nachforderungen in Milliardenhöhe.

Das indische Telekommunikationsministerium hatte den Anbietern laut dem Handelsblatt Anfang 2008 zu günstigen Mobilfunklizenzen verholfen. Die Ermittlungsbehörden vermuten, dass sich Mitarbeiter des Ministeriums bestechen ließen, weswegen Telekommunikationsminister Andimuthu Raja bereits zurück getreten ist. Neben ihm steht auch die Regierung um Ministerpräsident Manmohan Singh in der öffentlichen Kritik. Ein Prüfbericht des Rechnungshofs beziffert den Schaden für die Staatskasse auf bis zu 39 Mrd. Dollar.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...