Ausverkauf bei Samsung

Dienstag, 18. Dezember 2007 12:12
Samsung Unternehmenslogo

Samsung will sich bei der zum Ende des Jahres anstehenden Inventur scheinbar Arbeit ersparen. Wie heute bekannt wurde, plant Samsung Electronics (WKN: 881823) die eigenen Grafikspeicher-Bestände zu verringern.

Wie in asiatischen Pressemitteilungen bekannt wurde, plant der Elektronikkonzern hierzu, die Preise der eigenen Produkte unter die der Wettbewerber zu senken. Es heißt, dass die Samsung 256 MB DDR2 Speicher für lediglich 0,50 US-Dollar verkauft werden sollen. Damit liegen die Kosten sogar weit unter den üblichen Herstellkosten.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...