Ausblick: ProSiebenSat.1-Zahlen kommen am 5. November

Dienstag, 3. November 2009 17:54
ProSiebenSat.1 Media

MÜNCHEN (IT-Times) - Die ProSiebenSat.1 Media AG (WKN: 777117) gibt am Donnerstag dieser Woche die Ergebnisse des dritten Quartals 2009 bekannt. Dabei präsentiert sich die Situation für das Unternehmen durchwachsen.

Im ersten Halbjahr wies ProSiebenSat.1 einen Umsatz von 1,32 Mrd. Euro aus (Vorjahr: 1,53 Mrd. Euro). Das nachsteuerliche Ergebnis sank unterdessen auf 43,8 Mio. Euro nach 51,6 Mio. Euro in 2008. Je Aktie wurde ein Gewinn von 21 Cent gemeldet (Vorjahr: 25 Cent). ProSiebenSat.1 nannte für den Zeitraum einen Free Cash-Flow von minus 6,4 Mio. Euro nach minus 79,9 Mio. Euro im Vorjahr.

Die Finanzsituation von ProSiebenSat.1 präsentiert sich derzeit recht prekär, so dass das Unternehmen auf eine schnelle Erholung des Werbemarktes angewiesen ist. Insgesamt müssen Verbindlichkeiten von rund 3,4 Mrd. Euro abgebaut werden. In den Jahren 2014 und 2015 werden zwei Term-Loans in Milliardenhöhe fällig. Daher ist ProSiebenSat.1 entweder auf einen steigenden Werbeumsatz oder auf zusätzliche Einnahmequellen angewiesen. In der letzten Woche liebäugelte die Sendergruppe mit einem Pay-TV-Angebot, ruderte dann aber am gleichen Tag rasch wieder zurück.

Meldung gespeichert unter: Free-TV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...