Atmel weist Patent-Klage von Infineon zurück

Donnerstag, 14. April 2011 15:49

SAN JOSE (IT-Times) - Atmel, ein Hersteller von Mikrocontrollern und Touch-Lösungen gab heute offiziell bekannt, dass die Infineon Technologies AG und die Infineon Technologies North America Corporation gegen das Unternehmen vor Gericht ziehen wolle.

Infineon habe bereits vor dem United States District Court for the District of Delaware Klage wegen Patentverstößen eingereicht, wobei sich Atmel mit den genauen Details der Beschwerde noch nicht befasst habe. Das Unternehmen verneinte sämtliche Vorwürfe und bekräftigte, dass die Anschuldigungen haltlos seien. Infineon wirft Atmel vor, elf Patente verletzt zu haben und selbst über drei ungültige Patente zu verfügen. „Mit dem enormen Erfolg, den wir auf dem Mikrocontroller-Markt in den letzten Jahren gemacht haben, ist diese Art des Rechtsstreits nicht ungewöhnlich. Wir glauben daran, dass die Vorwürfe grundlos sind“, erklärte Scott Wornow, Senior Vizepräsident Atmel.

Meldung gespeichert unter: Atmel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...