Asustek setzt in den USA auf Mainstream-Notebooks

Donnerstag, 10. Januar 2008 11:18
Asus_Eee.jpg

TAIPEI - Die Asustek Computer Inc. (WKN: 907120) will auf dem US-amerikanischen Markt für Mainstream-Notebooks deutlich wachsen. Dies gab der taiwanesische Computerhersteller nach Presseberichten am Rande der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas bekannt.

Asustek plane den Durchschnittspreis für Notebooks in den USA um durchschnittlich 200 US-Dollar zu senken, teilte das Unternehmen mit. Der Durchschnittspreis für ein Notebook von Asustek würde sich in den USA damit im Bereich von 1.400 US-Dollar bewegen. Mit diesem Schritt vollzieht das Unternehmen eine Neuausrichtung in den USA, wo man bisher vor allem das Segment der hochpreisigen Notebooks anvisiert hatte. Asustek reagiert damit auf eine Verschiebung der US-amerikanischen Nachfrage hin zu preisgünstigeren Geräten. Der Schwerpunkt der Verkäufe soll künftig im Segment der Notebooks im Bereich von 1.000 bis 1.500 Dollar liegen.

Meldung gespeichert unter: Asustek Computer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...