APRU von E-Plus fällt weiter

Mobilfunk

Dienstag, 24. April 2012 10:19
E_plus_Logo.gif

DEN HAAG (IT-Times) - Die E-Plus Gruppe gab heute die Zahlen für das erste Quartal 2012 bekannt. Der durchschnittliche Umsatz pro Nutzer fiel dabei weiter.

Für das erste Quartal 2012 meldete E-Plus einen Umsatz von 794 Mio. Euro, 2,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz aus den Mobilfunkdienstleistungen stieg dabei um 4,2 Prozent auf 767 Mio. Euro. Auch beim EBITDA verzeichnete E-Plus ein leichtes Wachstum von 0,7 Prozent auf 303 Mio. Euro. Daraus ergab sich eine EBITDA-Marge von 38,2 Prozent gegenüber 38,9 Prozent im Vorjahr, so eine heutige Pressemitteilung.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...