Apples iWatch soll Umsätze in neuen Höhen befördern

Smartwatch

Freitag, 30. Mai 2014 13:49
Apple_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Marktbeobachter und Analysten wie Morgan Stanley Analystin Katy Huberty sind fest davon überzeugt, dass Apple noch in diesem Jahr seine Computeruhr auf den Markt bringen wird.

Die iWatch dürfte ein rundes Design haben und der Moto 360 von Motorola stark ähneln, so der Branchendienst MacRumors. Die Produktion der iWatch soll noch in diesem Sommer anlaufen, mit dem Ziel, 21 Millionen Geräte im zweiten Halbjahr 2014 zu produzieren, glaubt Rosenblatt Securities Analyst Brian Blair. Morgan Stanley Analystin Katy Huberty geht davon aus, Apple in den ersten 12 Monaten zwischen 32 und 58 Millionen iWatches verkaufen kann. Allein durch Online-Services, die Apple für die iWatch bereitstellt, dürfte die Computeruhr 9,0 US-Dollar pro Nutzer und Jahr und damit 43 bis 80 Mio. Dollar an Umsätzen für Apple generieren. Im zweiten Jahr dürfte die iWatch dann bereits 188 bis 261 Mio. Dollar an Umsatzerlöse durch Online-Services für Apple einspielen, glaubt Huberty. Ende April wurden Berichte publik, wonach die iWatch-Produktion bereits angelaufen ist. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...