Apple will GT Advanced Fabrik in Arizona offenbar weiter nutzen

Saphirglas-Produktion

Donnerstag, 20. November 2014 08:24
Apple

MESA (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple will die ehemalige Fabrik von GT Advanced in Mesa/Arizona offenbar umfunktionieren und weiter nutzen. Die Schließung der GT-Fabrik in Mesa/Arizona hatte im Vormonat rund 700 Menschen den Job gekostet, nachdem die Kooperationsvereinbarung mit Apple und GT Advanced aufgelöst wurde. GT Advanced hatte zuvor Insolvenz nach Kapitel 11 des US-Konkursgesetzes beantragt.

Apple will offenbar einen Teil der Jobs retten, in dem das Unternehmen die Fabrik umbauen und weiter nutzen will, wie der Branchendienst Cult of Mac berichtet. Demnach hat der Bundesstaat Arizona Apple diverse Zugeständnisse gemacht, wodurch die Fabrik zum Beispiel 100 Prozent mit erneuerbarer Energie betrieben werden soll. Zudem soll ein neues Stromkraftwerk für die 1,3 Millionen Quadratfuß große Anlage gebaut werden. Darüber hinaus soll eine Freihandelszone rund um das Areal entstehen, wodurch Apple bis zu 70 Prozent an Steuern kann, heißt es. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...