Apple reagiert auf WireLurker und blockiert Apps

Apple geht gegen WireLurker vor

Freitag, 7. November 2014 07:54
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Nachdem Berichte über eine in China aufgetauchte Malware aufgetaucht sind, hat Apple nunmehr reagiert und die entsprechenden Apps blockiert. Zudem rät Apple Anwender dazu, den Apple App Store oder andere vertrauenswürdige App Stores für Downloads zu nutzen.

Zuvor hatte die US-Sicherheitsfirma Palo Alto Networks vor einer neuen Malware (WireLurker) gewarnt, die iOS- und Mac OS-Systeme auch über die USB-Schnittstelle angreifen kann. Die Malware hatte die Systeme zuvor hauptsächlich über heruntergeladene Apps infiziert, berichtete der Branchendienst V3. Die Schadsoftware kann auf andere Endgeräte überspringen, wenn diese via USB-Kabel miteinander verbunden werden, heißt es bei Palo Alto Networks. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apps

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...