Apple erhöht Beteiligung für Entwicklung am iAd-Programm

Montag, 2. April 2012 09:36
Apple_iAd.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple versucht seine Mobile-Werbeplattform stärker in den Mittelpunkt zu rücken. Um weitere Entwickler für seine iAd Mobile-Werbeplattform gewinnen zu können, sollen künftig 70 Prozent der Umsätze an die Entwickler fließen, anstatt bislang 60 Prozent, berichtet der Branchendienst The Next Web.

Mit der Maßnahme will Apple die Akzeptanz seiner Mobile-Plattform erhöhen und die Werbeplattform insgesamt zu einem höheren Verbreitungsgrad verhelfen. Jüngst erst hatte Apple den Mindestpreis für den Start einer iAd-Werbekampagne auf 100.000 US-Dollar gesenkt, um kleine und mittelständische Unternehmen anzuziehen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...