Apple CEO Cook gibt sich bissig gegen Android

Mobile-Betriebssysteme

Mittwoch, 4. Juni 2014 08:09
Timothy Donald Cook

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Apple CEO Tim Cook nutzte die WWDC nicht nur zur Vorstellung des neuen Mobile-Betriebssystems iOS 8 sowie OS X 10.10 und der neuen Programmiersprache „Swift“, der Manager konnte sich dabei einen kleinen Seitenhieb auf Googles erfolgreiches Mobile-Betriebssystem Android nicht verkneifen.

Laut Cook „dominiert“ Android den Mobile Malware Markt mit einem Marktanteil von 99 Prozent. Die aktuelle Android-Version (Android KitKat) ist gerade einmal auf 9,0 Prozent der Android-Telefone zu finden, weiß Cook. Apples iOS 7 kommt dagegen offenbar bei immer mehr Apple-Nutzern an. 89 Prozent der iOS-Nutzer haben bereits iOS 7 auf ihrem Gerät installiert, so Cook. Ein großer Prozentanteil der Android-Nutzer verwende nach wie vor eine Android-Version, die bereits vier Jahre alt sei, so Cook. Der Apple-Chef verwies auch darauf, dass der iPhone-Erfinder inzwischen mehr als 800 Millionen iOS-Geräte weltweit ausgeliefert hat. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...