Apple stellt mit Swift neue Programmiersprache vor

Neue Programmiersparche für Apps

Dienstag, 3. Juni 2014 10:12
Apple_Swift_logo.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Apple hat im Rahmen der WWDC Konferenz mit iOS 8 und OS X Yosemite neue Software vorgestellt. Daneben präsentierte das Unternehmen mit Swift überraschend auch eine neue Programmiersprache, welche Objective-C als Programmiersprache für Entwickler ersetzen soll.

Mit Swift will Apple die Arbeit für Entwickler vereinfachen. Swift soll sehr viel schneller, einfacher, sicherer und interaktiver sein als Objective-C. Dadurch sollen Apps für iOS und OS X noch besser werden und schneller entstehen, hofft Apple. Objective-C existiert bereits seit 20 Jahren und hat sich bisher bewährt, wenn es um die Programmierung von Apps für iOS und OS X ging. Dennoch wagt Apple nunmehr einen neuen Vorstoß. Laut Apple-Manager Craig Federighi kann Swift- und Objective-C-Code in derselben App verwendet werden, ohne das zu größeren Problemen kommt. Damit können Entwickler ihren Code nach und nach auf den aktuellsten Stand bringen, ohne den gesamten Code ersetzen zu müssen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...