Amazon.com verzeichnet Gewinneinbruch

Quartalszahlen

Mittwoch, 26. Juli 2006 00:00
Amazon

SEATTLE - Der weltweit führende Online-Einzelhändler Amazon.com (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866) muss trotz eines Umsatzanstieges von 22 Prozent im vergangenen zweiten Quartal 2006 einen Gewinnrückgang von 58 Prozent hinnehmen.

So berichtet Amazon.com von einem Umsatzzuwachs auf 2,14 Mrd. Dollar, nach Einnahmen von 1,75 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Ohne negative Währungseinflüsse hätten die Erlöse sogar um 23 Prozent zulegt, heißt es bei Amazon.com. Der Gewinn brach dabei auf 22 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie ein, nach einem Plus von 52 Mio. Dollar oder 12 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Wie Amazon-Finanzchef Tom Szkutak mitteilt, wurde der Gewinn im jüngsten Quartal durch die Auflösung des Kontraktes mit Toys R Us um zehn Mio. Dollar belastet. Ausgenommen dieser Sonderbelastungen ergibt sich ein Nettogewinn von sieben US-Cent je Anteil. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 2,1 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von sieben US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...