Amazon.com und Microsoft schließen Lizenzabkommen - kommt das „KindlePad“?

Dienstag, 23. Februar 2010 08:51
Amazon Unternehmenslogo

SEATTLE (IT-Times) - Der Online-Händler Amazon.com (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866) und der Softwarekonzern Microsoft haben ein Cross-Lizenzabkommen geschlossen. Dadurch erhalten sowohl Amazon.com als auch Microsoft Zugriff auf das Patent-Portfolio des jeweils anderen Unternehmens.

Über finanzielle Details des Patentabkommens wurde zwar nichts bekannt, Amazon.com wird jedoch als Teil des Abkommens eine nicht näher genannte Summe an Amazon.com überweisen.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...