Amazon.com rutscht in die Verlustzone

Quartalszahlen

Mittwoch, 24. April 2002 08:43
Amazon

Nachdem der weltweit führende Online-Buchhändler Amazon.com (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866) im Vorquartal noch einen operativen Gewinn ausweisen konnte, rutscht das Unternehmen im abgelaufenen ersten Quartal wieder in die Verlustzone. Im Einzelnen musste die Gesellschaft ein Minus von 23 Mio. US-Dollar oder sechs US-Cents je Anteil hinnehmen, gegenüber einem Minus von 234 Mio. Dollar oder 66 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Die Umsätze kletterten im ersten Quartal um 21 Prozent auf 847 Mio. Dollar gegenüber 700 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum.

Mit dem vorgelegten Ergebnis konnte Amazon.com die Erwartungen der Analysten deutlich übertreffen, welche mit einem Umsatz von lediglich 805 Mio. Dollar, sowie mit einem Minus von sieben bis 12 Cents je Anteil gerechnet hatten. Im Hinblick auf das operative Geschäft konnte Amazon.com sogar das Minus auf fünf Mio. Dollar oder einen Cent je Anteil eingrenzen.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...