Amazon.com mit Umsatzanstieg, Gewinn rückläufig

E-Commerce

Freitag, 26. April 2013 08:52
Amazon Unternehmenslogo

SEATTLE (IT-Times) - Der weltweit führende Online-Händler und Cloud-Spezialist Amazon.com hat im vergangenen ersten Quartal 2012 seinen Umsatz um 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern können. Der Gewinn entwickelte sich allerdings rückläufig.

Für das vergangene Märzquartal meldet Amazon.com (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866) einen Umsatzanstieg um 22 Prozent auf 16,07 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 13,19 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Dabei ging der Nettogewinn um 37 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 82 Mio. US-Dollar oder 18 US-Cent je Aktie zurück, nach einem Profit von 130 Mio. US-Dollar oder 28 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Der Grund: Amazon.com investierte erneut viel Geld in den Ausbau seiner Bestellabwicklungs- und Logistikzentren.

Trotz des Gewinnrückgangs konnte Amazon.com die Gewinnerwartungen der Analysten übertreffen, die im Vorfeld nur mit einem Nettogewinn von neun US-Cent je Aktie gerechnet hatten. Gleichzeitig verfehlte Amazon.com die Umsatzerwartungen. An dieser Stelle hatte man an der Wall Street mit Einnahmen von 16,16 Mrd. Dollar gerechnet.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...