Amazon.com kappt Beziehungen zu Partnern in Colorado

Dienstag, 9. März 2010 08:55
Amazon Unternehmenslogo

DENVER (IT-Times) - Der weltweit führende Online-Händler Amazon.com (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866) zieht sich aus Vertriebspartnerschaften in Colorado zurück, nachdem der US-Bundesstaat Online-Händler dazu verpflichtet hat, Steuern von Affiliate-Partnern einzutreiben.

Von diesem Schritt sind insbesondere kleine und mittlere Firmen in Colorado betroffen, wobei Teilnehmer solcher Partnerprogramme eigene Webseiten betrieben, um auf Seiten wie Online-Händler wie Amazon.com zu verlinken. Allein in Colorado sind 4.200 solcher Unternehmen ansässig, wie die Nachrichtenagentur AP meldet. Die Mehrheit dieser Firmen arbeitete bislang mit Amazon.com zusammen, wie die Performance Marketing Association weiß.

Colorados größter Affiliate-Partner ShopAtHome.com kooperiert inzwischen mit 5.000 Online-Händlern und sieht durch den Schritt von Amazon.com nur einen temporären Ausfall. Andere kleinere Online-Händler sind allerdings vollständig von Amazon.com abhängig.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...