Amazon.com glänzt mit Gewinnsprung

Mittwoch, 24. Oktober 2007 08:45
Amazon Unternehmenslogo

SEATTLE - Der weltgrößte Online-Einzelhändler Amazon.com (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866) kann im vergangenen dritten Quartal 2007 seine Gewinne mehr als vervierfachen und die Markterwartungen der Analysten einmal mehr übertreffen. Dabei profitierte Amazon.com auch vom jüngsten Harry Potter Boom, wobei sich der Buchtitel "Harry Potter and the Deathly Hallows" 2,5 Mio. Mal verkaufte.

Die Umsätze kletterten im jüngsten Quartal um 41 Prozent auf 3,26 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 2,31 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Der Gewinn vervierfachte sich auf 80 Mio. Dollar oder 19 US-Cent je Aktie, nach einem Plus von 19 Mio. Dollar oder fünf US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte Amazon.com auch die Erwartungen der Analysten übertreffen. An der Wall Street hatte man zunächst nur mit Einnahmen von 3,14 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 18 US-Cent je Aktie kalkuliert.

 
Der Verkaufserfolg des Harry Potter-Titels hatte aber jedoch auch seine Schattenseiten. Bedingt durch starke Preisnachlässe musste Amazon.com einen Rückgang bei den Bruttogewinnmargen hinnehmen. Diese fielen von 24,3 Prozent im zweiten Quartal, auf 23,4 Prozent im jüngsten Quartal.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...