Amazon Web Services dominiert die Public Cloud - Microsoft holt auf

Cloud Computing

Donnerstag, 19. Februar 2015 10:35
Amazon Web Services Logo

NEW YORK (IT-Times) - Die Cloud-Tochter des Online-Händlers Amazon.com, Amazon Web Services (AWS), hat seine Führung in der Public Cloud nach einer aktuellen Umfrage von RightScale weiter ausbauen können. Doch Microsoft konnte mit Windows Azure stark aufholen.

Unter den 930 befragten IT-Firmen gaben 57 Prozent der Befragten IT-Profis an, AWS zu nutzen. Im Vorjahr stand dieser Prozentanteil bei 54 Prozent. Aber auch Microsoft erhielt mit seinem Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Angebot vermehrt Zuspruch. Microsoft rückte mit Windows Azure auf Platz zwei mit einem Marktanteil von 12 Prozent vor. Vor allem bei Firmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern konnte Microsoft punkten, heißt es bei RightScale.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...