Amazon überrascht mit guten Zahlen

Quartalszahlen

Mittwoch, 25. Oktober 2000 08:10
Amazon

Amazon.com (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866): Der weltgrößte Internethändler Amazon.com hat am Dienstag nach Börsenschluß seine Geschäftsergebnisse bekanntgegeben und damit die Erwartungen der Analysten geschlagen. Amazon verzeichnetet im dritten Quartal 2000 einen Verlust von 25 Cents je Aktie. Im Vorfeld der Bekanntgabe schätzten Experten, dass das Unternehmen einen Verlust von 33 Cents erzielen würde. In der Vorjahresperiode hatte der Verlust bei 26 Cents je Aktie gelegen. Insgesamt erzielte Amazon im dritten Quartal einen operativen Verlust von $ 68 Mio. Die operative Gewinnmarge konnte im Vergleich zur Vorjahresperiode von 20% auf 26% gesteigert werden. Gewinne gibt es allerdings bisher nur bei Büchern und den Musikprodukten. Diese lagen im dritten Quartal bei $ 25 Mio.

Der Quartalsumsatz lag bei $ 638 Mio. Damit konnten die Umsätze um fast 80% gegenüber dem Umsatz von $ 356 Mio. im dritten Quartal 1999 gesteigert werden. Mit dem erzielten Umsatz stieg Amazon zum zweitgrößten US-Einzelhändler für Bücher und Musik auf. Als Triebkräfte für das Umsatzwachstum bezifferte der CEO Jeff Bezos die Elektronik-Sparte. Diese konnte zum ersten Mal mehr Umsatz generieren als die Musik-Sparte und liegt damit hinter den Büchern auf dem zweiten Platz. "Im September kamen sechs der zehn meistverkauften Güter von Amazon.com aus dem Elektronik-Bereich", sagte Bezos.

Amazon erwartet für das nächste Quartal Umsätze in Höhe von $ 950 bis 1050 Mio. Für das Jahr 2001 rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz von rund $ 4 Mrd. Der operative Verlust soll in 2001 bis auf bis zu 5% des Umsatzes zurückgehen. Amazon plant in den drei folgenden Quartalen einen nachhaltig positiven Cash-Flow zu generieren. Wie Amazon ebenfalls bekannt gab, sei man gut für die Ferien- und Weihnachtssaison gerüstet. Für diese Zeit verspricht sich das Unternehmen Rekordumsätze.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...