Amazon-Streiks zu Ende - keine Besserung in Sicht

E-Commerce

Donnerstag, 25. September 2014 11:01
Amazon

BAD HERSFELD (IT-Times) - Die dreitägigen Streiks an den deutschen Standorten des Online-Händlers Amazon.com sind mit der Spätschicht am Mittwoch zu Ende gegangen - das Unternehmen zeigt sich jedoch stur.

Insgesamt beteiligten sich Verdi zufolge deutlich mehr als 2.000 Beschäftigte, was alle Erwartungen übertraf. Hintergrund der Streiks ist eine seit Monaten anhaltende Diskussion um eine Tarifbindung der Amazon-Mitarbeiter. Verdi will laut tagesschau.de für die Beschäftigten in den Zentren Tarifverträge nach den Konditionen des Einzel- und Versandhandels durchsetzen. Amazon Inc. (Nasdaq: AMZN, WKN: 906866) lehnt das jedoch ab und sieht sich selbst als Logistiker.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...