aleo solar: Preisverfall sorgt für Umsatz- und Ergebniseinbruch

Donnerstag, 12. November 2009 11:48
aleo solar

OLDENBURG (IT-Times) - Die aleo solar AG (WKN: A0JM63) konnte Umsatz und Gewinn in den ersten drei Quartalen 2009 nicht steigern. Dies geht aus den heute präsentierten Ergebnissen hervor.

Der Umsatz der ersten neun Monate 2009 betrug 220,8 Mio. Euro nach 256,2 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Es wurde ein EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von 300.000 Euro erwirtschaftet, in 2008 waren es noch 18 Mio. Euro. Das EBIT beinhalte dabei Abwertungen auf den Bestand an fertigen Erzeugnissen in Höhe von rund zehn Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) rutschte mit minus 1,6 Mio. Euro in die roten Zahlen (Vorjahr: plus 17,1 Mio. Euro). Nachsteuerlich wies aleo solar ein Ergebnis von minus zwei Mio. Euro aus. In den ersten neun Monaten 2008 lag dieses bei plus 12,2 Mio. Euro. Die produzierte Leistung verringerte sich von 95,8 MWp auf nunmehr 78,4 MWp.

Uwe Börghausen, CFO von aleo solar, rechnet für die Zukunft mit einer Trendwende. Im Jahresverlauf hätten sich positive Tendenzen erkennen lassen. Zudem verfüge man über einen „hohen Auftragsbestand“, welcher bis in das kommende Jahr reiche. Daher sei man davon überzeugt, die geplanten Absatzziele erreichen zu können. Sorgen bereite allerdings der Preis für Solarmodule. Zwar geht das deutsche Unternehmen davon aus, dass dieser die Talsohle erreicht habe, dennoch sei es schwierig abzuschätzen, zu welchem Ergebnis das Mengenziel für 2009 führen werde.

Meldung gespeichert unter: aleo solar

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...